Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


allgemein:howto:android_mount

Zugriff auf SDCARD eines Android-Gerätes unter Linux

Das folgende HowTo basiert auf diesen beiden Seiten:
http://askubuntu.com/questions/207569/how-do-i-connect-a-nexus-7-to-transfer-files

http://choorucode.com/2013/12/23/how-to-mount-moto-g-on-ubuntu-using-mtp/

Bei Tests habe ich festgestellt, dass es recht lange dauert, wenn man wie dort vorgeschlagen mtpfs verwendet. Besser funktioniert jmtpfs. Daher habe ich das HowTo dahingehend angepasst.

1. Installation der MTP-Pakete

sudo apt-get install mtp-tools jmtpfs 

2. Gerät über USB anschließen

Das Gerät muss im MTP-Modus angeschlossen werden (nicht PTP).

3. Gerät im Rechner bekannt machen

Die vendor-ID und product-ID wird nun benötigt, damit Linux das Gerät erkennt. Diese kann man am einfachste über den Befehl herausfinden:

lsusb

Ausgabe hier für ein Moto G (2013 / LTE):

Bus 001 Device 007: ID 22b8:2e82 Motorola PCS

Dabei ist 22b8 die vendor-ID und 2e82 die product-ID.

Mit diesen Informationen wird nun die Datei /etc/udev/rules.d/51-android.rules um die folgende Zeile ergänzt. Sollte die Datei nicht existieren, dann muss sie angelegt werden.

sudo gedit /etc/udev/rules.d/51-android.rules

Zu ergänzende Zeile:

SUBSYSTEM=="usb", ATTR{idVendor}=="22b8", ATTR{idProduct}=="2e82", MODE="0666", OWNER="<BENUTZERNAME>"

Hier muss allerdings <BENUTZERNAME> durch den Benutzername ersetzt werden, der das Gerät einbinden soll.

4. udev neustarten und Ordner anlegen

Die folgenden Befehle starten den Dienst neu und legen einen Mount-Point (Ankerpunkt im Dateisystem) für das Gerät fest. Üblicherweise wird dies im Ordner /media eingebunden.

sudo service udev restart
sudo mkdir /media/motog
sudo chmod a+rwx /media/motog
sudo adduser <BENUTEZRNAME> fuse

Bedeutung: /media/motog ist der Ordner, in dem die Daten des Geräts zu finden sein werden. Dieser kann beliebig gewählt werden. Der <BENUTZERNAME> sollte derselbe sein, wie in der 51-android.rules-Datei.

5. Einbinden des Geräts im System

Mit dem folgenden Befehl kann man das Gerät auf dem Linux-Rechner einbinden:

jmtpfs /media/motog/

Dies kann einige Zeit dauern. Also Geduld!

Nun kann der Inhalt des Gerätes unter /media/motog/ gefunden werden. HINWEIS: Auf die SD-Card lässt sich nicht vollständig zugreifen.

6. Auswerfen des Gerätes

Um das Gerät wird aus dem System zu entfernen wird folgender Befehl benutzt:

fusermount -u /media/motog/

Hier kann es zu einer Fehlermeldung kommen:

fusermount: failed to unmount /media/motog: Device or resource busy

Dies ist nicht schlimm. Es deutet nur daraufhin, dass irgendein Programm immer noch auf einen Ordner des Geräts zugreift. Also alle Dateimanager checken und ggf. den Ordner (und Unterordner) /media/motog verlassen.

Danach sollte das Auswerfen funktionieren.

Zusammenfassung für den täglichen Bedarf

Ist erstmal alles eingerichtet, dann werden nur noch die beiden folgenden Befehle für das Einbinden/Auswerfen benötigt. Alles weitere, das oben beschrieben ist, wird nur ein einziges Mal durchgeführt.

Einbinden:

jmtpfs /media/motog

Auswerfen:

fusermount -u /media/motog/

Wer es kurz und knackig mag, der macht sich Verknüpfungen auf dem Desktop.

allgemein/howto/android_mount.txt · Zuletzt geändert: 05.07.2018 10:03 (Externe Bearbeitung)